Warum ich Doula geworden bin - meine Motivation

Ich selbst habe das Glück eine wundervolle Mutter zu haben, die mir ein tolles Vorbild ist und seit ich klein bin nur Positives über meine Geburt und das Gebären an sich erzählt hat.

Leider ist dies, wie ich mittlerweile gelernt habe eher die Ausnahme als die Regel.
Zu selbstbestimmten Geburtserfahrungen beizutragen und positive Geburtserlebnisse zu verbreiten ist meine Herzensangelegenheit - nicht nur meiner Tochter gegenüber...

Jede Schwangere verdient es, wie eine Göttin umsorgt und behandelt zu werden. Schließlich vollbringt ihr Körper gerade ein echtes Wunder!

Ich wünsche mir für jede werdende Mutter und Vater so zauberhafte, kraftvolle, bestärkende und selbstbestimmte Geburtsreisen, wie ich sie mit meinen Doulas jeweils erleben durfte.

Was mir besonders Wichtig ist...

...den werdenden Vater dabei zu unterstützen, seine Rolle während der Geburt zu finden und gemeinsam zu überlegen, welche Aufgaben er übernehmen kann, damit frau UND er sich wohl fühlt (auch Superhelden müssen z.B. mal auf die Toilette).

Es gibt zwar nie eine Garantie, dass alles unkompliziert verläuft (die Geburt ist da nicht anders als das Leben an sich), denn jede Geburt ist genau wie das restliche Leben – eine Wundertüte. Sich also eine gewisse Beweglichkeit im Kopf zu bewahren ist sicherlich eine gute Idee, aber

„Asiatische Wissenschaftler belegen, dass hohe Erwartungen an die Geburt nicht etwa die Fallhöhe für Schwangere erhöhen, sondern die Chance auf eine gute Geburt.

Je klarer Frauen positive Erwartungen an ihre Geburtserfahrung formulieren, desto positiver erleben sie statistisch gesehen die Geburt, während geringere Erwartungen Frauen im Nachhinein eher unzufrieden mit der Geburt sein lassen.“ (Nora Imlau – Das Geburtsbuch)

Und Pläne machen, Wünsche formulieren und Vorstellungen festhalten ist nicht nur o.k., sondern super wichtig, denn wie Nora Imlau in ihrem Geburtsbuch weiter treffend schreibt:

Bevor wir Kriegen was wir uns wünschen, müssen wir erst einmal wissen, was wir eigentlichen wollen!

Welche Geburtswünsche, Sorgen oder auch Ängste haben Du oder dein Partner? Melde dich gerne bei mir.

Herauszufinden wie du deiner Wunschgeburt näher kommst und gleichzeitig zu schauen wie eure Sorgen und Ängste überwunden werden können – dies ist Teil meiner Doula Begleitung.

Als Doula begleite ich keine geplanten Alleingeburten.

"

Ich wünsche jeder Schwangeren, eine Doula wie Maike an ihrer Seite zu haben! Sie ist unaufdringlich, gewissenhaft und aufgeschlossen. Obendrein versprüht sie einfach eine Positivität, die man als verunsicherte Frau im Hormonchaos wirklich gut gebrauchen kann! Mich hat Maike durch meine ganze Schwangerschaft begleitet und mir geholfen, meine Wunschgeburt vorzubereiten. Sie hatte stets Ermutigungen und Informationen für mich parat, je nachdem, was ich gerade brauchte.


Stephanie Bedburg